DER GLANZ DER UNSICHTBAREN

Kino
Datum: Mi, 27. Nov 2019 18:00

 

Alle Termine:


  • Do, 21. Nov 2019 20:30
  • Fr, 22. Nov 2019 20:30
  • So, 24. Nov 2019 18:00
  • Di, 26. Nov 2019 18:00
  • Mi, 27. Nov 2019 18:00
  • Di, 3. Dez 2019 20:30

Nach einer kommunalen Entscheidung wird das „L’Envol“, eine Einrichtung für obdachlose Frauen, geschlossen, da nur 4% von ihnen wieder erfolgreich in das gesellschaftliche Leben reintegriert worden sind. Audrey (Audrey Lamy) die Leiterin, gilt den Obdachlosen gegenüber als zu weich. Die bedürftigen Damen, die sich aus Scham Tarnnamen wie „Edith Piaf“ oder „Ladi Di“ geben, sind zutiefst betroffen. Den Sozialarbeiterinnen Manu (Corinne Masiero), Audrey, Hélène (Noémie Lvovsky) und Angélique (Déborah Lukumena) bleiben jetzt nur noch drei Monate, um die betreuten Frauen trotz dessen wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Hierzu leisten sie zivilen Ungehorsam, stellen trotzig Schlafplätze zur Verfügung und versuchen, sie durch Workshops, Therapiestunden und Aufbaukurse wieder in Arbeit zu bringen. Die unscheinbaren Aussätzigen der Gesellschaft erlangen so durch Fleiß und Humor nach und nach ihre Schöhnheit und ihre Würde zurück...

Dass zusätzlich auch noch die Regeln der Bürokratie ein Engagement der Frauen aus dem L'Énvol praktisch unmöglich machen, könnte auch zu einer anklagende-pessimistischen Resignation führen. Aber so realistisch und dokumentarisch Loius-Julien Petit sein Thema im Großen und Ganzen auch angeht: Am Ende ist „Der Glanz der Unsichtbaren“ dann eben doch kein ungebrochener Sozialrealismus im Stil eines Ken Loach („Ich, Daniel Blake“, „Sorry We Missed You“), sondern ein Wohlfühlfilm. So bitter die geschilderten Schicksale oft auch wirken, im Zweifelsfall entscheidet sich Petit stets dafür, sie mit einem Löffel Zucker zu servieren und die Schicksalsschläge mit einer positiven Note zu konterkarieren. Ob das immer glaubwürdig ist, sei dahingestellt. Aber es fühlt sich deshalb auch nicht gleich so an, als würde Petit die Situation verharmlosen – stattdessen wirkt „Der Glanz der Unsichtbaren“ eher so, als wolle er einen möglichen positiven Ausweg aus den gravierenden Problemen der obdachlosen Frauen aufzeigen.

Fazit: Mit viel emotionalem Engagement, aber ohne größere dramaturgische Ambitionen erzählt Louis-Julien Petit in „Der Glanz der Unsichtbaren“ vom berührenden Schicksal obdachloser Frauen in Frankreich.

 

Genre:
Komödie
Regie:
Louis-Julien Petit
Darsteller:
Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky
Filmlänge (min):
102
Altersfreigabe:
FSK ab 6 freigegeben
Produktionsland:
Frankreich
Erscheinungsjahr:
2019
Trailer

Powered by iCagenda

Suche

Programmkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Öffnungszeiten

Montag & Donnerstag:
10:00 Uhr - 01:00 Uhr

Dienstag & Mittwoch:
11:30 - 01.00 Uhr

Freitag & Samstag:
10:00 Uhr - 03:00 Uhr

Sonntag:
14:00 Uhr - 01:00 Uhr

kein Ruhetag

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen