Eine Frau mit berauschenden Talenten

Kino
3353776jpg-r_1920_1080-f_jpg-q_x-xxyxx
Datum: Fr, 30. Okt 2020 18:00

 

Alle Termine:


  • Do, 22. Okt 2020 20:30
  • Sa, 24. Okt 2020 20:30
  • So, 25. Okt 2020 20:30
  • Mo, 26. Okt 2020 20:30
  • Di, 27. Okt 2020 20:30
  • Mi, 28. Okt 2020 20:30
  • Do, 29. Okt 2020 18:00
  • Fr, 30. Okt 2020 18:00
  • Sa, 31. Okt 2020 18:00
  • So, 1. Nov 2020 18:00
  • Mo, 2. Nov 2020 18:00
  • Di, 3. Nov 2020 18:00
  • Mi, 4. Nov 2020 18:00

Patience Portefeux (Isabelle Huppert) ist eine französisch-arabische Gerichtsdolmetscherin beim Drogendezernat, die sich auf das Abhören von Telefonaten der Drogenszene spezialisiert hat. Was sich nach einem sicheren Job anhört, wird vom Staat allerdings schlecht bezahlt. Die sonst so selbstbewusste und unabhängige Patience wird vor ein großes Problem gestellt, als sie die Unterbringungskosten für das kostspielige Pflegeheim ihrer Mutter nicht mehr aufbringen kann, woraufhin die Einrichtung damit droht, die alte Dame auszuquartieren. Die Übersetzerin bekommt mit, dass gerade eine Drogenlieferung auf dem Weg nach Paris ist und schafft es, die Beschlagnahmung der Drogen zu sabotieren. Sie macht sich selbst auf die Suche nach dem Stoff und wird fündig. Fortan mischt sie als begnadete Verkäuferin den Pariser Drogenmarkt auf und steigt schnell zur neuen Autorität der Szene auf. Für ihre Kollegen, die Polizei, ist der neue Mitspieler auf dem Markt noch immer ein Phantom - doch der Leiter des Dezernats, Philippe (Hippolyte Girardot), der Patience auch noch vergöttert, hat schon eine Vermutung, wer hinter dem neuen Drogenboss steckt...

Wie in vielen europäischen Ländern tobt auch in Frankreich seit Jahren die Debatte um die Entkriminalisierung des Konsums und des Verkaufs von Cannabis. Doch noch verfolgt die Polizei die Dealer mit viel Aufwand, auch um immer wieder mit Meldungen von sichergestellten Rekordmengen für Schlagzeilen zu sorgen. Mitten hinein in diesen Drogenkampf wirft uns der Film „Eine Frau mit berauschenden Talenten“ von Jean-Paul Salomé.

Der einst mit der Komödie „Rache ist weiblich“ bekannt gewordene Regisseur und Autor vermeidet allerdings jeden deutlichen Kommentar zur Drogenpolitik – sondern nutzt den Hintergrund als Rahmen für eine leichte Komödie, die vor allem von der glänzend aufgelegten Isabelle Huppert lebt. Die für „Elle“ oscarnominierte Schauspielerin macht diese etwas zu bequeme Variante von Publikumslieblingen wie „Paulette“ oder „Grasgeflüster“ fast im Alleingang sehenswert.

 

Genre:
Krimi, Komödie
Regie:
Jean-Paul Salomé
Darsteller:
Isabelle Huppert, Hippolyte Girardot, Farida Ouchani
Filmlänge (min):
106
Produktionsland:
Frankreich
Erscheinungsjahr:
2020
Trailer

Powered by iCagenda

Suche

Programmkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7

Öffnungszeiten

Montag & Donnerstag:
10:00 Uhr - 01:00 Uhr

Dienstag & Mittwoch:
11:30 - 01.00 Uhr

Freitag & Samstag:
10:00 Uhr - 03:00 Uhr

Sonntag:
14:00 Uhr - 01:00 Uhr

kein Ruhetag

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.