Sie befinden sich hier: Programm
Alles ist gut
zurück zur Übersicht

Mittwoch, 24.10.2018
20:30 Uhr

Eva Trobisch hat den Film geschrieben, als es noch keine #metoo-Debatte gab. Trotzdem passt Alles ist gut ganz gut zum Thema, weil er zeigt, wie schnell ein sexueller Übergriff geschehen kann und was er mit den Beteiligten macht. Und der Film zeigt auch Martins Perspektive: Seine Tat ist nicht die eines gewalttätigen Schwerenöters, eigentlich ist er nicht der Typ, der Gewalt ausübt, sondern ein anständiger junger Mann mit klaren Wertvorstellungen. Er übernimmt sofort Verantwortung für das, was geschehen ist, will mit Janne sprechen, will ihr helfen, und er würde – wenn er könnte – sofort alles ungeschehen machen. Ihm ist die Vergewaltigung – die im Film so nie bezeichnet wird – genauso einfach passiert wie Janne. Und er kommt scheinbar noch schlechter damit zurecht als Janne.

Der Film stellt viele Fragen und regt zum Nachdenken an – nicht nur über die Haupthandlung, sondern auch über die Nebenfiguren, das Rollenverhältnis von Mann und Frau, die Frage von Schuld und Verantwortung. Antworten und Lösungen gibt er keine, auch nicht für die Figuren. Hier steht man als Zuschauer am Ende ein wenig im luftleeren Raum und hätte sich – gerade im Kontext der aktuellen Diskussionen – ein klareres Statement gewünscht. Dennoch: Ein guter Film über ein wichtiges Thema mit einer überragenden Schauspielerin.

Regie: Eva Trobisch

Darsteller:  Aenne Schwarz Andreas Döhler Hans Löw Tilo Nest Lina Wendel

Filmlänge: 90 min

FSK: ab 12 Jahren

Deutschland 2018

Öffnungszeiten

Montag  - Mittwoch

11:30 Uhr - 01:00 Uhr

Donnerstag

10:00 - 01.00 Uhr

Freitag & Samstag

10:00 Uhr - 03:00 Uhr

Sonntag

14:00 Uhr - 01:00 Uhr

kein Ruhetag